Auswirkungen des TV-Fahrradleasing auf die Zusatzversorgung

Ehepaar sitzt am Tisch und schaut in die Ferne


Zum 1. März 2021 ist der „Tarifvertrag zur Entgeltumwandlung zum Zwecke des Leasings von Fahrrädern im kommunalen öffentlichen Dienst“ (TV-Fahrradleasing) vom 25. Oktober 2020 in Kraft getreten.

Der TV-Fahrradleasing ermöglicht den Beschäftigten des öffentlichen Dienstes Teile ihres Bruttoentgelts zum Zwecke des Leasings eines Fahrrades umzuwandeln, sofern ihr Arbeitgeber die Bereitschaft dazu gab.

Die endgültige Abstimmung der Tarifvertragsparteien zur Zusatzversorgungspflicht für nach dem TV-Fahrradleasing umgewandeltes Entgelt steht im Moment noch aus.
Über das Ergebnis informieren wir, sobald es feststeht. (Stand: 19.07.2021)