Startseite >> Ausschreibungen

Ausschreibungen

Kommunaler Versorgungsverband Baden-Württemberg
Ludwig-Erhard-Allee 19
76131 Karlsruhe
- Zentrale Vergabestelle -
Telefon: 0721 5985-277
Fax: 0721 5985-238
E-Mail: vergabestelle@kvbw.de

Öffentliche Ausschreibung nach § 3 Nr. 1 VOB/A

Öffentliche Ausschreibung nach § 9 UVgO

6597/22/S – Hausmeisterdienstleistung Dienstgebäude Stuttgart, Rahmenvereinbarung

Zur Angebotsabgabe auffordernde Stelle:
Kommunaler Versorgungsverband Baden-Württemberg
Ludwig-Erhard-Allee 19
76131 Karlsruhe
Telefon: 0721 5985-277, Fax: 0721 5985-238, E-Mail: vergabestelle@kvbw.de

Zuschlag erteilende Stelle, bei der die Angebote einzureichen sind:
Kommunaler Versorgungsverband Baden-Württemberg, Ludwig-Erhard-Allee 19, 76131 Karlsruhe

Art der Vergabe: Öffentliche Ausschreibung nach § 9 UVgO
Veröffentlicht am 28.11.2022 auf www.service.bund.de
 

Art und Umfang der Leistung:
Hausmeistertätigkeiten in unserem Dienstgebäude Stuttgart. Wöchentlicher Aufwand ca. 20 Stunden.

Ort der Leistungserbringung:
Birkenwaldstr. 145, 70191 Stuttgart

Mindestanforderung an die Eignung

  • Zwei Referenzen der letzten drei Jahre über Leistungen gleichwertiger Art mit Angabe der vollständigen Adresse, Art und Umfang, Zeitpunkt / Zeitraum (ggf. auch Rechtsvorgänger). Leistungen gleichwertiger Art sind Leistungen die in Art und Umfang dieser Ausschreibung gem. Abschnitt C Leistungsverzeichnis entsprechen,
  • bestehende Berufshaftpflichtversicherung mit einer Mindest-Deckungssumme von 3 Mio. € für Personen- und Sachschäden sowie 500.000 € für Vermögensschäden. Eine Begrenzung der Gesamtleistung für alle Schadensereignisse eines Versicherungsjahres darf das 3-fache der je Schadensereignisse geforderten Deckungssumme nicht unterschreiten.

Zur Beurteilung der Fachkunde und Leistungsfähigkeit sind gem.  Leistungsverzeichnis folgende Angaben gefordert.

  • Angaben zum Bieter, Referenzen und eingesetztem Personal.

Dem Angebot sind folgende Unterlagen beizufügen:
 

  • unterschriebene Eigenerklärung zur Eignung,
  • unterschriebene Eigenerklärung zum Artikel 5k der Verordnung (EU) Nr. 833/2014 in der Fassung des Art. 1 Ziff. 23 der Verordnung (EU) 2022/576 des Rates vom 8. April 2022,
  • unterschriebene Verpflichtungserklärung LTMG,
  • Nachweis bestehender Betriebshaftpflichtversicherung,
  • Bestätigung Objektbesichtigung.

Ablauf der Angebotsfrist: 16. Dezember 2022, 10:00 Uhr
Ende der Bindefrist: 18.01.2023

Zuschlagskriterien:
100 % Preis


Die vollständigen Vergabeunterlagen können kostenfrei hier (1 MB) per Download bezogen werden.

Kontakt bei technischen Problemen:
Tel.: 0721 / 5985-244 oder per E-Mail: zg40@kvbw.de

Bitte beachten Sie, dass das Einreichen von Fragen nur bis sechs Kalendertage vor Ablauf der Angebotsfrist möglich ist. Fragen und zugehörige Antworten oder Aktualisierungen zum Ausschreibungsverfahren werden hier veröffentlicht, alle Bewerber/Bieter haben die weitere Entwicklung zum Verfahren wie z. B. die Ergänzung oder Änderung der Vergabeunterlagen und die Einstellung von beantworteten Bieterfragen eigenverantwortlich durch selbstständige Einsicht zu verfolgen.

Bis zum Abgabetermin der Angebote hat sich der Bieter über Ergänzungen oder Änderungen der Vergabeunterlagen zu informieren. Er kann sich nicht darauf berufen, keine Kenntnis von Änderungen erlangt zu haben und trägt das Risiko, dass sein Angebot ausgeschlossen werden muss, wenn es nicht der letzten Fassung der Vergabeunterlagen entspricht. Ergehen Änderungen, nachdem er sein Angebot bereits eingestellt hat, kann er es zurückziehen und bis zum Abgabetermin ein überarbeitetes einreichen.