Aktuelles

Renterpaar

Informationen zum Tarifabschluss für den TV-L Meldung vom 11. Dezember 2023


Der im April 2023 erzielte Tarifabschluss von Bund und Kommunen hat keine Auswirkungen auf die Beamt*innen und Versorgungsempfänger*innen im Land BW. Auch die Tarifverhandlungen zwischen der Tarifgemeinschaft deutscher Länder (TdL) und den Gewerkschaften zum Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst der Länder (TV-L) haben keine direkten Auswirkungen auf den Personenkreis. Nach Vorliegen des Tarifergebnisses entscheidet der Gesetzgeber des Landes BW über dessen Übertragung auf die Beamt*innen und Versorgungsempfänger*innen in Baden-Württemberg. Ein entsprechendes Gesetz liegt uns bislang noch nicht vor.

Arbeiter winkt

Erklärvideo zum Dienstunfall Meldung vom 07. Juli 2023


Der Kommunale Versorgungsverband Baden-Württemberg (KVBW) gewährt versorgungsberechtigten Beschäftigten des kommunalen und kirchlichen Dienstes in Baden-Württemberg beim Vorliegen eines Dienstunfalls Unfallfürsorgeleistungen. Leistungen können aber nur dann gewährt werden, wenn der jeweilige Unfall als Dienstunfall anerkannt wird. Die Anerkennung übernimmt der jeweilige Dienstherr in Abstimmung mit der KVBW Beamtenversorgung. Neben den Leistungen der Beamtenversorgungen können dann auch entstandene Behandlungskosten bei der KVBW Beihilfeabteilung eingereicht werden. Alles was Sie zu Ablauf und Anträgen rund um die Unfallfürsorge und den Dienstunfall wissen müssen, erklären wir Ihnen in unserem Erklärvideo "Was tun bei Dienstunfall?".