Organisatorische Neuerungen bei der Beihilfeabteilung

Seit Mitte Januar steht unsere Beihilfe-App im Google Play Store und im Apple App Store zum kostenfreien Download zur Verfügung. Es hat sich gezeigt, dass dieses Angebot von den Beihilfeberechtigten sehr gut angenommen wird. Derzeit liegt die Antragsquote der Beihilfeanträge, die per App bei uns eingehen, bei deutlich über 20 Prozent. Die überwiegend positiven Bewertungen in den Stores sowie die sonstigen Rückmeldungen, die wir zur App erhalten haben, zeigen uns, dass der KVBW einen wichtigen und richtigen Schritt auf dem Weg zur elektronischen Antragsbearbeitung gegangen ist.

Ab Mitte Juni folgt der nächste Schritt: Sämtliche Post, die an die Beihilfeabteilung des KVBW adressiert ist, wird an unserem Hauptsitz in Karlsruhe eingescannt und anschließend in digitaler Form der Sachbearbeitung zur Verfügung gestellt. Somit erfolgt die weitere Bearbeitung der Beihilfeanträge völlig papierlos. Bedingt durch die damit verbundene Umstellung der Prozesse kann es vorübergehend zu Verzögerungen bei der Antragsbearbeitung kommen. Wir bitten hierfür um Verständnis.

Mit der Einführung des frühen Scannens ist es für unsere internen Abläufe besonders hilfreich, wenn Sie den Antrag und die Belege nicht klammern, nicht heften und nicht zusammenkleben. Dies trägt zu einer schnelleren Bearbeitung bei. Vielen Dank.