Lohnsteuerabzugsmerkmale 2015 (ELStAM) - Steuerliche Freibeträge

Seit dem Jahr 2013 werden die Steuermerkmale nur noch über das ELStAM-Verfahren (Elektronische LohnSteuerAbzugsMerkmale) direkt vom Bundeszentralamt für Steuern an den Arbeitgeber übermittelt. Bei den ELStAM handelt es sich um die Angaben, die früher auf der Vorderseite der Lohnsteuerkarte eingetragen waren (z. B. Steuerklasse, Zahl der Kinderfreibeträge, Freibetrag, Kirchensteuermerkmal).

Bitte beachten Sie:
Die Freibeträge für das Jahr 2015 müssen beim Finanzamt neu beantragt werden; gleiches gilt für die Zahl der Kinderfreibeträge für volljährige Kinder sowie für etwaige Hinzurechnungsbeträge. Unterbleibt diese Antragstellung, sind für das Jahr 2015 keine Freibeträge in Ihren ELStAM gespeichert, und es werden uns in der Folge vom Bundeszentralamt auch keine Frei- und Hinzurechnungsbeträge übermittelt.

Freibeträge für Behinderte haben ein Gültig-bis-Datum bzw. eine unbefristete Gültigkeit beim Bundeszentralamt für Steuern hinterlegt. Sollte die Befristung für einen Freibetrag wegen einer Behinderung auslaufen, muss dieser beim zuständigen Finanzamt ebenfalls neu beantragt werden.

Den Antrag auf Frei- bzw. Hinzurechnungsbeträge für das Jahr 2015 können Sie vom Formularservice der Steuerverwaltung herunterladen, alternativ erhalten Sie den Antrag auch bei Ihrem Finanzamt.