Dienstunfall

Das Thema Unfallfürsorge nach einem Dienstunfall ist in der Rubrik Dienstunfall dargestellt.

Für die Mitglieder ist besonders der nachfolgend dargestellte Teilaspekt von großer Bedeutung:

Die Anerkennung eines Unfallgeschehens als Dienstunfall ist Aufgabe des jeweiligen Dienstherrn. Die Anerkennung bedarf jedoch der Zustimmung durch den KVBW, da die Finanzierung und die Auszahlung der Leistungen auf ihn übertragen wurden. Bei der Entscheidung sind die gesetzlichen Vorgaben, insbesondere § 45 LBeamtVG und die umfangreiche Rechtsprechung zu beachten.

Die Zustimmung des KVBW holt der Dienstherr ein. Ist das Vorliegen eines Dienstunfalls in rechtlicher oder tatsächlicher Hinsicht zweifelhaft sollte die Anerkennung vorab mit dem KVBW abgestimmt werden, um die Übernahme der Finanzierung durch den KVBW sicher zu stellen.

     
 

Interessante Links